Aua! Die Milchzähne fallen aus ...

und jetzt sehen die kleinen Iren aus wie I Dötzchen ... es ist ein weiterer Lebensabschnitt, der mit vielen Unannehmlichkeiten geprägt ist. Die Welpen spielen mit den Ohren, diese sind auch oft auf Durchzug und hören auf Frauchen und Herrchen nur noch, wenn sie wollen. Das erste Trimmen steht an. So viele Dinge stürzen auf die Menschen und erst recht auf den kleinen Irish Terrier ein. Aber jede Zeit hat auch ihr Positives. Die bleibenden Zähne sehen perfekt aus. Nach dem ersten Trimmen sieht ihr Irish so erwachsen  aus ... Und,  haben Sie einige Zähne von Ihrem Liebling gefunden?  

Nun ein wenig Theorie: Zwischen dem 4. und dem 6. Monat wechseln die Welpen von ihrem Milchgebiss zu ihrem permanenten Gebiss. Insgesamt sollten es 42 Zähne sein. 20 Zähne im Oberkiefer und 22 Zähne im Unterkiefer. Es besteht aus den Schneidezähnen (je 6), Fangzähnen (Canini je 2), den Backenzähnen (Prämolare je 8) und den hinteren Backenzähnen (Molaren, oben 4 und unten 6). 

ca.15. Woche -Durchbruch der P1. Es sind meistens die ersten Prämolare die durchstoßen.

ca. 16. Woche - Durchbruch des Schneidezahn 1 und 2 (I1+I2)

ca. 18. Woche - Durchbruch von I3 und M1

ca. 19. - 20. Woche - Durchbruch P2,P3,P4,

ca. 21. Woche - Durchbruch der Eckzähne/Canini und des M2

ca. 22.–23. Woche - Durchbruch des M3

ca. 24. Woche - Durchbruch aller 42 permanenten Zähne beendet

Der Zahnwechsel passiert normalerweise problemlos. Allerdings ist es hin und wieder sehr schmerzhaft für die Welpen. Geben Sie den Kleinen viel zum Kauen, am Besten etwas weiches, damit die Milchzähne sich lockern. Geben Sie ab und zu einen Eiswürfel, Kühlungen der schmerzenden Stellen im Kiefer lindern hiermit sehr. Auch kann man gut und gerne den Zahnwechsel homöopathisch begleiten. Wir geben gerne Calcium Phosphoricum D6 bis der Zahnwechsel durch ist.