My Charming Cheeky Devile - Liebhaberzucht aus der Schweiz

Wir – Martina, Winfried und 3 irische Ladies - leben in der schönen Schweiz in einem Haus mit großem Garten. Ursprünglich kommen wir aus Deutschlands Norden, sind aber bereits seit 2010 in der Schweiz beheimatet. Im Mai 2011 erfüllten wir uns den schon lang gehegten Wunsch nach einem Hund - jetzt passte endlich alles: die Zeit, der Platz, eine ländliche Umgebung. So kam Ronja, eher der europäische Typ Irish Terrier, ins Haus und sofort direkt in unsere Herzen. Fortan waren wir infiziert vom Irish Terrier Virus. Dieser Hund erschien uns unglaublich. Alles, was wir über die Rasse gelesen hatten (von Jack London bis Lucy Jackson) wurde noch getoppt. Wir glauben Lucy Jackson auf´s Wort: "Most owners confess to resorting to spelling words or even speeking french, if they don´t want the dogs to understand." Auch wir haben schon so manches Mal buchstabiert ...
Und bald ging auch bei uns "der Trend zum Zweithund", hatten wir uns doch inzwischen intensiv mit der Idee einer Irish Terrier Zucht befasst. Beide lieben wir das Unverfälschte, Unbestechliche und Intelligente dieser gesunden, noch recht ursprünglichen Rasse. Mittlerweile hatten wir auch viele andere IT´s gesehen. Wir bevorzugen den etwas dunkleren, schmaleren Irish Typ, wie er in Amerika und Schweden gezüchtet wird, ohne dass das Gebäude und Wesen des Arbeitsterriers verloren geht. So zog dann Mootje von den Caramel´s bei uns ein. Aus ihrer Verpaarung mit dem Rüden Red Wire Daredevil wurde im Oktober 2016 unsere Dyvke geboren.
Wir halten es mit Dr. Dieter Fleig, dessen Buch "Die Technik der Hundezucht" ohne Übertreibung als Standardwerk der Kynologie bezeichnet werden kann: Gesundheit, Intelligenz, Leistungsfähigkeit und dann erst Schönheit - in dieser Reihenfolge. Das ist der Maßstab, den wir in unserer Liebhaberzucht anlegen. Was bedeutet das nun aber? Wollen wir am Ende gar einem vor Gesundheit strotzenden, aber hässlichen Irish Terrier den Vorzug vor einem bildschönen Exemplar geben? Die Wahrheit liegt hier wie so oft in der Mitte. Uns ist ein charmanter, gesunder, intelligenter und leistungsfähiger Irish Terrier allemal lieber als ein vielfach hochdekorierter Schönheitschampion mit Wesens- oder Gesundheitsproblemen; diese werden auf den Schauen nämlich gar nicht begutachtet. Andererseits werden wir von Verpaarungen absehen, wenn der Deckrüde nicht auch die erforderlichen optischen, typgerechten Qualitäten mitbringt: harsches, hartes Haar von sehr guter Farbe mit ebensolcher Unterwolle, hervorragend angesetzte und getragene Rute, sehr gute Winkelungen und Linien, sehr gut angesetzte und getragene Ohren. Ebenso muss er charakterlich einwandfrei sein und das für unsere Rasse typische Wesen haben. Für uns gehen die Gesundheit, die Intelligenz und die Leistungsfähigkeit mit der Schönheit einher. Von daher werden wir unsere Verpaarungen nur mit äußerster Sorgfalt wählen, um eine Verbreitung der beiden in unserer ansonsten so gesunden Rasse vorkommenden Erbkrankheiten zu vermeiden - Cystinurie und Corny Feet. Ein besonderes Anliegen ist uns, den Arbeits- und Lerneifer, das unabhängige und charmante Wesen, die Unbestechlichkeit, den Witz und die zu Tränen rührende Anhänglichkeit des "roten Teufels" zu wahren und zu fördern.

Kontakt

Martina Arens-Zörn

Sonnenweg 6

CH-8370 Sirnbach 

 

Tel : +41 (0)76 749 33 19

Mail: Martina@terrier-irish.ch